Modernisierungen in unserem Bestand

 

 

Energetische Modernisierung Niddablick 8 und 11

Im Juli 2011 wurde mit den Baumaßnahmen zum bislang aufwändigsten Modernisierungsprojekt der GBW begonnen: Das Hochhaus Niddablick 8 hat eine umfangreiche Modernisierung erfahren, die deutliche Energieeinsparungen zur Folge hat.
Das Maßnahmenpaket verteilte sich auf zwei in etwa gleichwertige Bauabschnitte. Der erste Abschnitt mit der Eingangsseite und den beiden Außenseiten konnte bereits Ende Oktober 2011 abgewickelt werden. Mit dem zweiten Bauabschnitt, der die Fassadenfläche mit den überwiegenden Balkonseiten betrifft, wurde Anfang April 2012 begonnen. Dieser hatte im April 2012 seine Fertigstellun.

Ungefähr die Hälfte des Gebäudes muss hierzu für drei Monate in voller Höhe mit einem Gerüst versehen werden. Zunächst wurden die alten Fassadenplatten und die aus Holz bestehende Unterkonstruktion abgebrochen und fachgerecht entsorgt. Zur Erneuerung ist ein hochmodernes Wärmedämmverbundsystem zum Einsatz gekommen. Der neue Vollwärmeschutz besteht aus nicht brennbaren Mineralwolleplatten mit einer Dämmstärke von 160 mm. Mit dieser energetischen Modernisierung sämtlicher Fassadenflächen wird sich das Wohnklima innerhalb des Gebäudes noch weiter verbessern. Schon in der Wintersaison 2011/2012 ist aufgrund der neu gedämmten Fassadenteile eine spürbare Verringerung des Energieverbrauchs eingetreten.

 

 

 

 

Während der laufenden Bauarbeiten sind die vorhandenen Aluminiumfenster demontiert, Rahmen verbreitert, neue Außen-Fensterbänke und neue Fensterelemente aus Kunststoff montiert worden. Diese Arbeiten konnten bis auf einige Nachbesserungen fast vollständig abgeschlossen werden. Zum Teil haben erste Abnahmen und Qualitätskontrollen bereits stattgefunden. Abschließend werden die Bodenbeschichtungen der Loggien erneuert und die Brüstungen erhalten ihren Farbanstrich.

Auf den modernisierten Fassadenabschnitten und Balkonen ist das neue Farbkonzept gut zu erkennen. Dieses wird im Sommer 2012 nach Fertigstellung der vollständigen Fassadensanierung das komplette Erscheinungsbild dauerhaft verändern. Und mit dem weithin sichtbaren Logo der GBW im oberen Bereich zeigt unsere Genossenschaft Präsenz und Identifikation mit ihren Häusern am Niddablick. Denn in Kürze werden die gleichen Modernisierungen auch am Haus Niddablick 11 stattfinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
  Weitere Informationen  
 

 

 
  zurück